E-Mail an Dr. Schönfelder oder Dr. Hielscher
unsere Kontaktdaten
unsere Praxisöffnungszeiten
was wir bieten
Dr. Schönfelder
Dr. Hielscher
unser Leistungsspektrum
unser Team
Feedback
Aktuelle Neuigkeiten
Aktuelles

01.06.2005 Eröffnung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
an der Klinik Immenstadt

Mit einer Investitionssumme von 2,1 Mio Euro wurde an der Klinik Immenstadt eine zentrale, moderne Geburtshilfe für das südliche Oberallgäu fertiggestellt. Das neue Zentrum bietet sichere, frauenorientierte Geburtshilfe nch dem qualitativ neuesten Stand der Technik.

Statements von Dr. Schönfelder, der an der Klinik Immenstadt Belegarzt ist zu dem Wandel der Geburtshilfe und den neuen Einrichtungen:

1.Wandel der Geburtshilfe

In den letzten 5 Jahren befindet sich die Geburtshilfe im Umbruch. Früher war die Geburt ein technisch medizinisch bestimmtes Ereignis. Heute sollte eine Geburtshilfe stattfinden, die bezüglich Ambiente und Atmosphäre dem psychosozialen Ereignis der Geburt gerecht wird. Die medizinische Geburtshilfe sollte Gebärenden mit Risikoschwanger-schaften vorbehalten bleiben und den gesundheitlichen Schutz von Mutter und Kind sichern.

2.Persönliche familienorientierte Betreuung

Die Betreuung in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe steht unter dem Motto der persönlichen Betreuung. Durch Einrichtungen wie dem Stillzimmer einem schönen Kinderzimmer oder auch einem Familienzimmer, in dem auch der begleitende Vater zur Geburt unterkommen kann, strahlen ein angenehmes Ambiente aus das zum Wohlfühlen einlädt.

3.Logistiklösungen

Durch die Installation eines „rund um die Uhr“ erreichbaren OP Personaldienstes und Kinderarztes steht die Sicherheit an vorderster Front. Auch der betreuende Gynäkologe kann jederzeit erreicht werden. Eine Servicedienstleistung die auf spezielle Wünsche der Patienten ausgelegt ist.

4.Innovative medizinische Technologie

Nicht nur mit den neuen Geburtshilfemethoden wie der Wassergeburt sondern auch mit technischen Einrichtungen wie multifunktionalen Entbindungsbetten oder einem neuen System zur Überwachung der Herztöne des ungeborenen Kindes kann die Abteilung aufwarten. Weiterhin sind auch die gynäkologisch, operativen Methoden auf dem allerneuesten Stand. Die TVT Technik zur Therapie von Belastungsinkontinenz ist nur ein Beispiel dafür.

5.Komplettes operatives Spektrum

Neben der Geburtshilfe wird in der neuen Abteilung im Klinikum Immenstadt die ganze Palette an gynäkologischen Operativen Eingriffen angeboten. Zu diesen Eingriffen zählen Brustoperationen, plastische Chirurgie, operative Laparoskopie u.v.a.m.

22.10.2004 Weiterbildung Dr. Schönfelder - TVT Oburator System

Das GYNECARE TVT Oburator Implantat wird als suburethrale Schlinge bei Frauen zur Behandlung von Stress Harninkontinenz (SHI) verwendet.

Langzeitergebnisse dieser Behandlung:

- 81% der Patientinnen geheilt, 16% verbessert
- 500.000 Patientinnen sind bereits mit GYNECARE TVT behandelt worden.



11.05.2004 Weiterbildungen zur Mirena Beraterin

Unsere beiden Praxis Assistentinnen Claudia Gudermann und Sabina Bibbo haben die Weiterbildung zur Mirena Beraterin erfolgreich absolviert.

In Zukunft können Sie nun schon bei uns an der Rezeption ausführliche und fachspezifische Informationen zur Empfängnisverhütung mit der Mirena Hormonspirale erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

Ihr Praxisteam
Dr. Schönfelder, Dr. Hielscher, Ramona, Claudia, Sabina, Renate und Kerstin


Home | Impressum | Kontakt | Dr. Schönfelder | Dr. Hielscher